INTERCEPT Technology™ und McDonald's Kinderhilfe

Der Jahresbericht der McDonald's Kinderhilfe 2014, klicken Sie hier um den ganzen Bericht zu lesen.

 

INTERCEPT® baute Spielplatz für das neue Ronald McDonald Haus in Mainz

Weltweite Partner  der INTERCEPT Technology ™ Gruppe haben sich in der Zeit vom 04.-07.06.13 in Mainz zum 5. INTERCEPT® Partner Meeting getroffen. Das jährlich stattfindende strategische Meeting dient zum internationalen Informationsaustausch, Stärkung der internationalen Partnerschaft und Kommunikation, gemeinsamen Marktauftritt und Vorstellung von Produktentwicklungen und –neuheiten weltweit.

Am 05.06.13 haben die Partner der INTERCEPT Technology™ Group  als besondere Mission während des Meetings in nur einem Tag eine neue Spielplatzanlage für das entstehende Elternhaus des neuen Ronald McDonald Haus in Mainz errichtet und im Wert von 12.000 Euro gespendet.

Das zur Zeit noch im Bau befindliche Ronald McDonald Haus bietet ab Herbst 2013 Familien ein Zuhause auf Zeit, während ihre schwerkranken Kinder nur wenige Gehminuten entfernt behandelt werden. Die Nähe der Eltern zu den kleinen Patienten, unterstützt die Gesundung der Kinder. 

Der neue Spielplatz bietet den Familien ab Herbst Raum zum Ausspannen und Erholen.  Der Leiter der INTERCEPT Technology™ Group Frank P. Krökel findet folgende Worte „Unter dem Motto "…getting it done!" finden sich unsere weltweiten Partner und Freunde jährlich für eine gemeinsame, nachhaltige Aktion zusammen. Wir alle konnten von diesem Tag, den unglaublich berührenden Führungen durch die Stationen der Klinik und dem gemeinsamen Aufbau des Spielplatzes enorme Kraft schöpfen. Wir möchten damit auch den Weg zu einem sozial verantwortlichen Handeln aufzeigen. Durch die Mithilfe der vielen motivierten Teilnehmer kann auch ein kleines Unternehmen Dinge bewegen und anstoßen. Global agieren und lokales Handeln müssen keine konträren Ziele bleiben. Wir danken allen Teilnehmern und wünschen der Stiftung und vor allem der Klinik Mut und Kraft, um weiter beeindruckende Projekte umzusetzen. Mit Ihrem Handeln haben Sie unser internationales Team motiviert und wir kommen gerne wieder.“

INTERCEPT Technology™ dankt allen Partnern  und der McDonald´s Kinderhilfe Stiftung sowie allen beteiligten Helfern für die hervorragende Organisation und Umsetzung dieses unvergesslichen Events.

 

Soziales Engagement

INTERCEPT Technology™ Group ist stolz und unterstützt ihre Mitglieder und deren Mitarbeiter, welche sich engagieren, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Wir haben bisher unzählige gemeinsame und private Events umgesetzt und möchten Nachstehendes hiermit bekanngeben. Am 27. April 2013 hat Albert Greenhut, Mitarbeiter von Engineered Materials, Inc., an der St. Baldrick’s Spendenaktion in Washington D.C. teilgenommen.

St. Baldrick´s ist eine Organisation welche  die Kinder Krebs Forschung finanziert. Das Markenzeichen der Organisattion sind individuelle Geldgeber, welche Sponsoren gewinnen und als Zeichnen des Bewußtsein den Kopf rasieren. Veranstaltungen wie diese finden in den USA oft statt und sind seit dem Jahr 2005 auf mehr als 100 Millionen US-Dollar angestiegen.

Der spezifische Event, an dem Albert teilgenommen hat, wurde in einem Restaurant in den Vororten von DC durchgeführt. 37 Personen, Männer und Frauen, haben dort sich vor Ort Ihre  Köpfe rasieren lassen. Es wurden über 30.000 US-Dollar gesammelte durch individuelle Spenden, stille Auktionen und eine  Spende über 10% vom Restaurant Rira Irish Pub, dem Veranstalter des Eventd.

Bei Alberts Nichte Abby Furco wurde im Alter von 4 Jahren Krebs diagnostiziert und Abby erhält seit nunmehr 2 Jahren entsprechende medizinische Versorgung. Albert  war freiwilliger Teilnehmer und zudem Abby-Team Leiter während des Events.

Wir gratulieren Albert und seiner Familie für den erfolgreichen Event. Die Vorher/ Nachher Fotos von Albert finden Sie nachstehend und wünschen ihm genug Haare bis der sommer in Chicago beginnt.

INTERCEPT Technology™ in der Bergbauwelt

In Fortsetzung der vorherigen Serie von erfolgreichen Industrie-Anwendungen der INTERCEPT Technology™, kommen  wir nicht umhin, die Bergbau, Öl, und Gas Industrie zu nennen.

Eine der Herausforderungen in diesem Segment ist die sichere Erhaltung der extrem hohen Vermögenswerte und deren Ersatzteile während des Transports und Langzeitlagerung. Zum Beispiel komplett zusammengebaute Bergbaumaschinen oder Ersatzteile mit sehr hohen Volumen, die ihren Zielort ohne Korrosion und sofort einsatzbereit erreichen müssen oder auch bei Geräten, die nicht mehr in der Produktion erforderlich sind, aber in makellosem Zustand für eine zukünftige Verwendung gelagert werden müssen.

Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie INTERCEPT Technology™ seine Kunden rund um den Globus unterstützt, um Geld zu sparen, wenn es um Konservierungsverpackung geht. Renommierte Unternehmen wie ABB, Caterpillar, Komatsu und Vale sind einige der Referenzen, die INTERCEPT Technology™ gewählten haben, um ihre Güter zu schützen.

Heute finden neue Projekte in verschiedenen Ländern mit Unternehmen statt, die auf der Suche nach Verbesserungen und „simply better protection“ sind. Besonders erwähnenswert ist das INTERCEPT® Mineral Preservation System (IMPS), eine innovative, kosteneffiziente und bewährte Methode zum Schutz von  Bohrkernproben der Region Australasien. Dieses Schutzverfahren wurde nunmehr in Europa und Afrika eingeführt.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und stellen Sie uns auf die Probe.


INTERCEPT Technology™ ist sicherlich die Korrosionsschutz- und Konservierungsverpackung für alle Stufen im Bergbau.

 

INTERCEPT Technology™ in der Automobilwelt

Seit mehreren Jahren ist INTERCEPT Technology™ in der Automobilindustrie weltweit angesehen. Von bedeutenden Automobilherstellern bis zu den lokalen Zulieferern hat INTERCEPT® hunderte Korrosionsschutzverpackungssysteme geliefert, die, unter anderem die folgenden Vorteile erzielen konnten:

  • Ölfreier Versand von Teilen
  • Optimierung von Prozessen
  • Langlebiger Korrosionsschutz (+24 Monate)
  • Wiederverwendbare und recycelbare Materialien

 

Unter den vollendeten Projekten ist besonders erwähnenswert, die Restrukturierung des Verpackung- und Produktionsprozesses von Volkswagen in Südafrika, die Verpackungsoptimierung bei Ford, und sogar Bosch, die INTERCEPT Technology ™ als innovativen Zulieferer gelistet haben.

Heute finden neue Projekte in verschiedenen Ländern mit Unternehmen statt, die auf der Suche nach Verbesserungen und „simply better protection“ sind.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und stellen Sie uns auf die Probe.

 

INTERCEPT Technology™ auf dem Fußballplatz

In den letzten Jahren hat INTERCEPT Technology™ die direkte Beteiligung oder Sponsoring von verschiedenen Sportarten (klettern die Everest, Radtour in Süd-Afrika, Dakar-Rallye in Südamerika) Wert gelegt. Im Jahr 2012 konnte eine weitere Modalität der Liste hinzugefügt werden: australischer Fußball.

Seit 3 Jahren unterstützt die Firma Under-Raps, der qualifizierte regionale Partner für INTERCEPT Technology™ in Australien, den Newman Vets Footy Club. Der Club ist Mitglied des AFL Masters Australian Football (AFLM) und bietet  Spielern mit und über 30 Jahren die Möglichkeit zum „Aussie“ Fußball in einer sicheren, unterstützenden und freundlichen Umwelt.

Zufolge Herrn Brett Owen, einer der Team Spieler, „die Unterstützung einer Organisation wie INTERCEPT Technology™ und Under-Raps ist von entscheidender Bedeutung, welche uns alten Kerlen erlaubt noch immer nach Draussen zu gehen und einen Kick zu haben, anstatt die Schuhe an den Nagel zu hängen. Das Sponsoring hat uns den Kauf von zwei neuen Shirt- und Short-Sets ermöglicht. Aber wenn ich an unser Alter denke, müssen wir mehr für Salben und Eisbeutel beiseitelegen“.

Das Jahr 2013 verspricht in der INTERCEPT Agende noch mehr Sport Events und Community Engagements. Wir halten Sie über unsere Aktionen rund um den Globus aktualisiert.

INTERCEPT Technology™ würdigt den japanischen Partner

Herr Keith Donaldson, Firma Engineered Materials, Inc. (EMI),  traf sich am 09. September 2012 mit den Herren Akhiro Kajiyama, Geschäftsführer von Tec Hub Japan und CH Tng, Geschäftsführer von Tec Hub Pte Ltd. (Singapore) sowie den Mitarbeitern der RP Topla Anlage in Ota City, Gunma, Japan (ca. 2 Stunden außerhalb von Tokio) zur Würdigung für 6 Jahre hervorragender Zusammenarbeit in der Produktion von INTERCEPT Technology™ Folien, tiefgezogenen Trays und Behältern für den japanischen und chinesischen Markt.

Herr Hiroki Katagiri, Betriebsleiter (Operations Manager) der Anlage nahm der Auszeichnung im Namen der RP Topla entgegen. Seit 1953 entwickelt die RP Topla Gruppe Tiefziehfolien und andere thermogeformten Produkte und beliefert ihre Kunden sowohl auf dem japanischen Markt, als auch weltweit.

Mit der entwickelten Technologie, die im letzten halben Jahrhundert stetiges internes Wachstum erfahren hat, haben sie eine große Auswahl an Kunststoff-Folien in verschiedenen Dicken etabliert. Darüber hinaus ein breites Spektrum an Bögen aus vielen Polymeren wie PP, HDPE, PE, HIPS, PET und Anderen. Ebenfalls hat RP Topla eine führende Rolle bezüglich der Arbeit  an umweltfreundlichen Kunststoffen, wie wiederverwerteten Materialien, und natürlich betreffend  INTERCEPT Technology™, übernommen.

Verwendung von einzigartigen Designs sowie extrudierten einseitigen INTERCEPT™ Bögen, wirkte sich auf zahlreiche große Automobilzulieferer und OEMs in Japan aus und half ihnen auf den Einsatz von nicht-recyclingfähigen Einwegverpackungen zu verzichten sowie auf wiederverwendbare, öl-freie und umweltfreundliche Behälter und Tiefziehtrays umzusteigen.

Einige letzte Entwicklungen werden auf der bevorstehenden Messe FachPack im September 2012 in Nürnberg präsentiert: INTERCEPT™ Tiefzieh-Liner aus PP für Standard-Spritzguß-Behälter (Bild). Dies wurde von einem führenden japanischen Automobilhersteller getestet und seit über 6 Monaten ohne Korrosion an Teilen zur Anwendung gebracht und eingesetzt.

Besuchen Sie uns auf der FachPack und erleben Sie unsere Innovationen.

 

INTERCEPT® aktiv in der Gasindustrie

Die Firma Under-Raps Pty Ltd, der qualifizierte lokale Partner für INTERCEPT Technology™ in der Region Australasien, hat aktiv an der Australian Gas Technology Conference and Exhibition im Juli 2012 teilgenommen.

Die Veranstaltung hatte Fokus auf LNG (Flüssiggas) Industrie, die laut Zeitung The Australian „LNG-Projekte im Wert von mehr als 200 Milliarden Dollar in Australien in Planung hat. Das Land ist voraussichtlich der weltweit zweitgrößte Exporteur der sauber verbrennenden Kraftstoffe bis zum Jahr 2020“ (Andrew Burrell, Mai 21, 2011).

Es war eine arbeitsreiche und dank der Aussteller auch eine hoch qualitative Ausstellung, die durchgehend gut besucht war. INTERCEPT Technology ™ brachte viel Aufmerksamkeit und echtes Interesse, aufgrund seines einfachen Konservierungsprinzips, der breiten Erfahrung in der Öl und Gas-Industrie und seiner Einsatzflexibilität der Produkte.

Bitte kontaktieren Sie unsere Spezialisten für weiterführende Gespräche und wie wir Ihnen in Ihrer Branche helfen können.

INTERCEPT Technology™ …simply better protection!

INTERCEPT® unterstützt Wohltätigkeit Ereignis

INTERCEPT Technology™ unterstützt Teilnahme des Barretto Blues Rugby-Team, angeführt von Murray Domb (MUZA), am jährlich stattfindenden "Pot Bellied Pigs RFC" Fat Boys Tens Charity-Rugby-Turnier Ende Ausgust (31.08. - 02.09.12).
Das Fat Boy Tens-Rugby-Turnier findet in Angeles City auf den Philippinen statt. Hieran nehmen 16 Mannschaften und mehr als 250 Rugby-Spieler aus dem ganzen Asien-Pazifik-Raum, einschließlich eines Kontingents aus Hong Kong / China teil.
Der Erfolg trägt nunmehr nach einigen Jahren Früchte. Die Veranstaltung hat bereits über 250.000 US-Dollar für lokale Wohltätigkeitsorganisationen eingenommen, einschließlich für das Bahay Bata Zentrum für Straßenkinder, das Duyan Ni Maria Waisenhaus und der PRFU Entwicklungsfonds. Allein im vergangenen Jahr verzeichnete das Turnier Einnahmen in Höhe von 50.000 US-Dollar. Das Ziel für dieses Jahr ist Einnahme dringend benötigter Mittel für eine Reihe wichtiger Initiativen, wie folgt:

1) Der Rugby Club Clark mit Straßenkindern aus dem Bahay Center.
2) Durchführung eines Nahrung / Vitamine Programms mit 300 Kindern aus den Ortsteil an der Charity-Rugby-Turnier am 1. September.
3) Unterstützung einer Reihe von wichtigen medizinischen Aufgaben inklusive dringend benötigter Medikamente und Impfungen für Hunderte von Kindern.
4) Entwicklungsprogramme für andere Sportarten auf den Philippinen.

Um ein so wichtiges Projekt zu unterstützen, begrüßt der diesjährige Wohltätigkeit-Turnier Persönlichkeiten aus dem, wie die internationalen Rugby-Legenden John Bentley und Doddie Weir.

INTERCEPT® ist stolz, den Blues Barretto Team bei diesen wichtigen Wohltätigkeits-Event zu sponsern.

INTERCEPT Technology™ Group hilft bei Energieversorgung

Heutzutage ist Südafrika der größte Stromverbraucher auf dem afrikanischen Kontinent. Jedes Jahr verbrauchen sie 215 Milliarden kWh (Kilowattstunden). In Ägypten hingegen wird jährlich 104 Milliarden kWh verbraucht. Mit einer ständig wachsenden Bevölkerung und dem größten Wirtschaftsmotor Afrikas, beweist Südafrika, dass diese Anforderungen auf jeden Fall immer mehr steigen werden.
ESKOM Südafrika ist der Hauptenergielieferant in diesem Land. Die Firma ESKOM ist ein öffentliches Stromversorgungsunternehmen und produziert etwa 95% der Elektrizität des Landes (sowie extra für den Export). Im Jahr 2011 importierte Südafrika nur rund 10 Millarden kWh. Dies unterstützte ESKOM etwa 95% Strom für die inländischen Anforderungen zu erbringen.
Johannesburg ist die größte Stadt Südafrikas und der größte Wirtschaftsmotor in Afrika. Es gibt ca. 10 Millionen Menschen im Großraum Johannesburg, die auf Strom angewiesen sind.
Bei der Produktion von Energie ist es wichtig Ersatzteile für energieproduzierende Maschinen zu haben. Auf diese Weise können schnell Generatoren repariert werden, damit Städte, Krankenhäuser und Bürger nicht ohne Strom leben müssen. Es ist nicht nur wichtig Ersatzteile aufzubewahren, sondern auch diese in einem tadellosen Zustand zu halten. Hier trägt INTERCEPT® entscheidend dazu bei. Die INTERCEPT Technology™ verhindert die Schäden durch Korrosion.
Die Firma Rhino Plastics, der qualifizierte lokale Partner für INTERCEPT Technology™ in Afrika, wurde von ESKOM angesprochen eine Langzeitlagerungslösung für einige ihrer Turbinen zu liefern.
Die Firma Rhino Plastic ist der lokale Partner der INTERCEPT Technology™ in Afrika.
Das war keine Kleinigkeit. Die beigefügten Bilder zeigen die Größe der Turbinen, jedoch nicht den Oberflächenbereich den es bei den einzelnen Rotoren gibt. Eine zusätzliche Anforderung ist, dass die Turbinen für 10 und mehr Jahre eingelagert werden sollen.
Traditionelle Korrosionschutz Systeme müssen sehr nah an der Oberfläche des zu schützenden Produktes liegen. In diesem Fall haben die Rotoren und die Abmessungen der Oberfläche einen Korrosionsschutz unmöglich gemacht. Zudem sind keinen Traditionelles Schutzsysteme in der Lage einen derart lange Schutzwirkung zu garantieren.
Deshalb wurde INTERCEPT® Schrumpffolie gewählt, um zwei der größten Turbinen der Welt gegen Korrosion zu schützen. Die Technologie ist, seit der Entwicklung von AT&T Bell Laboratories (heutiger Name: Alcatel-Lucent), schon viele Jahre in verschiedenen Anwendungen und Industriesektoren erfolgreich im Einsatz.
Falls Sie mehr zu diesem Projekt oder Informationen zur INTERCEPT® Schrumpffolie erfahren möchten, kontaktieren Sie uns bitte. 

Interview mit Dave Gallacher: Projektleiter für Turbinenwartung, Eskom



Interview

INTERCEPT Technology™ greift zu Hammer und Nagel

In diesem Jahr stand wieder das jährliche INTERCEPT Technology™ Partner Meeting an. Firmenchefs aus 12 Ländern trafen sich zu diesem Event. Nicht nur das Meeting stand im Vordergrund, sondern auch das gemeinsame Team Event. Dabei spielte Nachhaltigkeit eine entscheidende Rolle.
Am 24.05.2012 war der Tag des Team Events. Es wurde nicht entspannt oder gepaddelt, sondern es wurden Hammer und Nagel in die Hand genommen. Ziel war es den Ausbau eines Gnadenhofs im Arhöna Gestüt in Hohenroda-Mansbach. Es gab 5 Teams, die an einem Tag 6 neue Pferdeboxen bauten. INTERCEPT Technology™ unterstützte dieses Event finanziell, aber auch mit fleißigen Helfern. Das Projekt Gnadenhof soll spanische Pferde vor dem Tod retten. Da in Spanien ein harter Winter war und die Futterpreise enorm hoch waren, sind viele Pferde sehr stark abgemagert. Nun werden diese auf dem ARhönA Gestüt aufgepäppelt.
Es wurde so lange gearbeitet bis alles fertig war. Da konnte sogar das Essen kalt werden. Nach ca. 10 Stunden war es geschafft. Alle waren erschöpft, aber glücklich und hatten ein Lächeln auf dem Gesicht. Sie hatten an einem Tag 6 Pferdeboxen gebaut.
Am Ende des Tages wurden die Helfer mit einem guten Abendessen und einer tollen Pferdeshow verwöhnt. Alle waren mit dem Ergebnis zufrieden. 
INTERCEPT Technology™ übernahm die Patenschaft einer spanischen Stute, die erst vor kurzem nach Deutschland gebracht wurde.
Am darauffolgenden Tag fand das Partner Meeting statt. Hier wurde über aktuelle Ereignisse gesprochen und über Pläne für die Zukunft. Alle schauen erfolgreich in die Zukunft.
Das ganze INTERCEPT Technology™ Partner Meeting war ein voller Erfolg und wir werden in regelmäßigen Abständen weiter über Events berichten.  

INTERCEPT® erklimmt den Himalaya

7 südafrikanische Freunde, darunter Colin Schroder, machten eine Trekking Tour zum Everest Basislager. INTERCEPT Technology™ sponserte die Tour mit 1 ZAR (ca. 0,129 US$) für jeden gekletterten Meter. Der Gesamterlös kam der 1. Walmer Scout Group in Port Elizabeth - Südafrika zugute, um den Holzfußboden in ihrer Halle ersetzen zu können.
Die Freunde starteten ihre Tour am 23.03.2012 und beendeten diese am 07.04.2012. Die Wanderung brachte Höhen und Tiefen mit sich.
Sie mussten Hängebrücken überqueren, auf einem der 10 gefährlichsten Flughäfen der Welt landen, bei Minustemperaturen schlafen und durch dicke Schneedecken wandern.
Diese Anstrengungen haben sich jedoch gelohnt. Sie hatten atemberaubende Aussichten, besuchten eines der höchsten buddhistischen Kloster in Nepal, durchreisten Namche Bazar (gilt als das Tor der Everest Region), durchquerten Sherpa Dörfer und gingen zum Khumbu-Gletscher. Übernachtet wurde in Teehäusern.
Das Everest Basislager erreichten sie am neunten Tag ihrer Reise. Sie folgten den Spuren des legendären Sir Edmund Hillary und Tensing Norgay. Der Aufstieg bis zum Basislager war durch felsige Pässe gekennzeichnet, die eine ständige Gefahr boten. Das Everest Basislager liegt bei 5 364m Höhe. Bei Ankunft hatten sie einen klaren Himmel und somit eine wundervolle Aussicht.
Nach der 14-tägigen Wanderung kamen ihnen am Flughafen von Katmandu andere Wanderer entgegen. Diese hatten die gleiche Vorfreude wie sie, als sie vor 14 Tagen mit dem Aufstieg zum Everest Basislager begangen.

ITG setzt sich für den Tierschutz ein

In der Prärie mit Blick auf die Colorado Rockies liegt ein 720 acre (ca. 291 Hektar) großes Schutzgebiet, in dem über 300 Löwen, Tiger, Bären, Wölfe und andere Raubtiere leben.
Die ITG (INTERCEPT Technology Group) unterstützt dieses Projekt zum Schutz exotischer, vom Aussterben bedrohter Tiere mit Spenden.
Der Besuch eines Geparden-Reservats in Südafrika war Auslöser dieser Spendenaktion. Dort wurde deutlich, wie wichtig der Kampf für den Schutz bedrohter Tierarten und unserer Umwelt ist.
Weiter Informationen dazu finden Sie unter www.wildanimalsanctuary.org.

Die Argus Cycle Tour

Die ARGUS CYCLE TOUR findet jährlich in Kapstadt, Südafrika statt. Dies ist das größte zeitlich festgelegte Radrennen der Welt, mit 31.099 Fahrern in diesem Jahr.
In diesem Jahr fuhren 5 Mitglieder des Rhino Plastic Teams mit dem Endziel die SUB 3 zu erreichen. Die Strecke ist 110 km lang und ein SUB 3 bezieht sich auf Fahrer die das Rennen unter 3 Stunden abschließen.
Brendan Kelly, Geschäftsentwicklungsmanager bei Rhino Plastic für CORROSION INTERCEPT®, kam als 277. Fahrer ins Ziel (2 Stunden 54 Minuten) von 31.099 Teilnehmern. Aufgrund einer windigen zweiten Hälfte des Rennens, verfehlten viele Fahrer knapp die Marke von 3 Stunden, mit dem Resultat, dass das Rhino Plastic Team Minuten vor dem Schluss ankamen.
Die ARGUS stellt das Ende der Radsaison dar. Das Training konzentriert sich nun auf Rennen in den Bergen.
Brendan Kelly und Elton Holland schließen sich für die zweite Sani2c Tour - 300 km, 3 Tage Mountainbike-Rennen in Kwazulu Natal zusammen. Dies ist ohne Zweifel der Höhepunkt des Jahres in Bezug auf Mountainbiking. Das Rennen findet übrigens vom 17. bis 19. Mai statt.

Ein südafrikanisches Radsportteam startet durch

Im Jahr 2010 wurde das Rhino Plastic Radsportteam gegründet. Das Amateur-Team nimmt an bedeutenden Radsport-Events in Südafrika teil. Im Jahr 2011 starteten sie bei 3 sehr bekannten Rennen, der Cape Argus Tour, der Sani2c Tour und der Wines2whales Tour. 
Bei Cape Argus Cycling im März erreichten 8 Fahrer des Rhino Plastic Teams den Status "sub3" (108 km unter 3 Stunden). Die Fahrer Brendan Kelly, Elton Holland und Pieter Calitz bewältigten die Strecke in 2 Stunden und 49 Minuten. 2 Monate später war die Sani2c Tour. Bei der Einzelwertung erreichte das Team den 16. Platz, bei der Gesamtwertung den 44. Platz. Ende des Jahres nahmen sie an der Wines2whales Tour teil und erzielten in ihrer Kategorie den 9. Platz.
Bei allen Rennen konnten sie somit hervorragende Erfolge verzeichnen. An diese Erfolge wollen sie auch in diesem Jahr wieder anknüpfen.
Wir werden regelmäßig über neue Ergebnisse des Radsportteams auf unserer Webseite berichten.

Die diesjährige Dakar Rallye ist zu Ende

23.01.2012: Die härteste Wüstenrallye - die Dakar Rallye ist seit dem 15. Januar zu Ende. Für das Husaberg Team war es eine sehr erfolgreiche Rallye - 3 von 5 der Husaberg Fahrer kamen ins Ziel. INTERCEPT® hat sehr gerne Unterstützung geleistet.
Nährere Informationen finden Sie auf der Facebook Seite des Husaberg Teams.
Haben auch Sie ein Abenteuer vor, bei dem ein Korrosionsschutz helfen könnte? Schreiben Sie uns...

Der Start....

05.01.2012: Seit ein paar Tagen hat die bekannteste Wüstenrallye (die Dakar Rallye) in Südamerika begonnen. Zu den Rallye Bedingungen gehören extreme Temperaturen, Staub und Sand. Die Motorräder sind dafür gut vorbereitet, vor allem gegen Korrosion, dank CORROSION INTERCEPT® und STATIC INTERCEPT®.
Nähere Informationen finden Sie auf der Facebook Seite des Husaberg Teams oder auf unserer Webseite.

In einem Land hart am Limit

Zeit die Motorräder und die Fahrer an die Grenzen zu führen....
03.01.2012:
Das Husaberg Team ist gut in Südamerika gelandet. Auch ihre Motorräder und ihre Ausrüstung sind in Argentininen in gutem Zustand angekommen (INTERCEPT® hat dazu beigetragen).
Nun geht es daran sich auf die bevorstehende Rallye vorzubereiten und sich auf das Gewinnen zu konzentrieren.
Weitere Informationen können Sie unter der Webseite http://www.facebook.com/pages/Husaberg-Rallye-Racing-Australia/315347661288 oder auf unserer Webseite nachlesen.

Die Motorräder sind verpackt und auf dem Weg nach Südamerika

16.11.2011: Vom 1. Januar bis zum 15. Januar findet die Dakar Rallye in Südamerika statt. Bereits jetzt wurden die Motorräder des Husaberg Teams verpackt und nach Argentinien verschifft.
Die Motorräder wurden mit INTERCEPT® verpackt, damit sie während des langen Transportes optimal geschützt sind.
Das Husaberg Team kann sich nun voll und ganz auf das Gewinnen konzentrieren und muss sich keine Gedanken über den Schutz ihrer Motorräder machen.
Weitere Fortschritte erfahren Sie auf unserer Webseite oder unter der Webseite des Husaberg Teams.

30.000 km, 3 Länder und 2 Kontinente am Limit

INTERCEPT® unterstützt das australische Husaberg Team unterwegs zur Dakar Rallye.

07.10.2011: Im späten 2011 und frühen 2012 findet wieder die Dakar Rallye in Südamerika statt. Die Rallye führt von Argentinien durch Chile und endet in Peru. Früher war die Rallye auch als Rallye Paris Dakar bekannt. 

Die Dakar Rallye gilt als die härteste und bekannteste Langstrecken - Wüstenrallye der Welt. Ein äußerst anstrengendes Testgelände für Männer und Maschinen über 3 Länder.

In der diesjährigen Veranstaltung wird ein Team von Husaberg an der Rallye teilnehmen. Dieses Team wird auf Motorrädern antreten und umfasst 2 Fahrer, die sich früher in der Rallye konkurrierten.

Die Motorräder werden von Australien per See- und Luftfracht nach Argentinien verschifft und gehen dann wieder von Peru nach Argentinien zurück.   

Das Team und die Ausrüstung durchlaufen nicht nur die härtesten Bedingungen während der Rallye, sondern unterliegen auch extreme Bedingungen während des Transportes. 

Während wir von INTERCEPT® wenig dazu beitragen können, dass die Fahrer in einem perfekten Zustand anreisen, können wir garantieren, dass die Motorräder, Ausrüstung und Ersatzteile in perfektem Zustand ankommen. 

Das australische Husaberg Team hat sich an uns gewendet, damit die wichtigsten Geräte gründlich geschützt werden und man sich damit auf das Rennen und das Gewinnen konzentrieren kann. 

Mit dem Link zu ihrer Webseite können Sie den Fortschritt des Teams leicht verfolgen. 

100% ZuverlässigKorrosionsschutz für alle Anwendungen EffizientINTERCEPT Technologie spart Kosten und Zeit. Öl-freiKein Ein- und Entölen mehr. Sofort einsatzbereit. UmweltfreundlichSpart Rohstoffe und schont die Umwelt. FAQAlles Wissenswerte zu Intercept.